Stadt Darmstadt

Mehr als zehn Jahre lang hat die Stadt Darmstadt die Initiative SchuleKreativ finanziell und personell unterstützt. Jährlich wurden bis zu 10.000 Euro in kreative Projekte investiert, in denen Darmstädter Künstler mit Schulen zusammenarbeiteten. Wegen finanzieller Turbulenzen wurden in den letzten Jahren jedoch die Mittel um bis zu 20% gekürzt. Als die städtische Finanzlage 2010 das kritische Maß überschritten hatte, sollte das Projekt SchuleKreativ (als einer "freiwilligen Leistung") den Streichungen des Magistrats zum Opfer fallen. Eine Komplettkürzung wurde jedoch abgewendet. 

Nach der Oberbürgermeisterwahl im Mai 2011 und einem grundlegenden Wechsel in der Stadt-Regierung steht SchuleKreativ wieder als ein "Versprechen" im neuen Koalitionsvertrag der neuen Regierungspartnern CDU und Grünen und soll erhalten werden. Wegen der Umstrukturierung im Magistrat und in der Verwaltung sowie den im Herbst 2011 bevorstehenden Haushaltsdebatten ist derzeit allerdings noch keine Aussage darüber zu treffen, inwiefern (oder in welcher Höhe) die Stadt zukünftig finanzielle Unterstützerin von SchuleKreativ bleiben wird. 

In jedem Fall ist es entschiedener Wille derer, die bei SchuleKreativ mitwirken, die Initiative zu erhalten - mit und ohne städtische Zuschüsse. Je mehr Mitbürger sich von der Idee anstecken und zur Mitarbeit - ob finanziell oder handlungsaktiv - bewegen lassen, umso weitreichender und nachhaltiger kann die kreative Förderung durch SchuleKreativ aussehen.

&nbs;